Page 6 - CLASS aktuell 01 - 2016
P. 6

C L A S S : a k t u e l l

                                                              Max Brod Trio:
                                                    Christoph Lamprecht,

                                                         Kerstin Straßburg
                                                           und Peter Rainer

Vergessenes Talent im                                                                                                        Robert Kahn (1865-1951)
        audiophilen Glanz                                                                                                    Klaviertrios op. 19 und op. 33
                                                                                                                             Max Brod Trio
 Die Klaviertrios von Robert Kahn                       Darin zeigt sich Kahn als durchaus
                                                    eigenständiger Geist: Schon in der äußeren                                   Audiomax 903 1940-6
N ur wenigen Kollegen brachte Johannes              Form bezieht er sich eher auf klassische                                     (Hybrid-SACD)
           Brahms eine derart hohe Wertschätzung    Vorbilder denn auf Brahms, und sein aus-
           entgegen wie Robert Kahn. Schon dass     geprägtes Gespür für mitreißende Melo-                                   Franz Schubert  
           Brahms mit dem gut dreißig Jahre         dien schlägt sich auch in diesen Werken                                  (1797-1828)
 Jüngeren dessen Kompositionen besprach und         nieder, besonders im Trio op. 19. Kein                                   Klaviertrio B-Dur D 898
 die Werke alter Meister studierte, belegt das      Wunder: Zur gleichen Zeit schuf er eine                                  Notturno D 897
 große gegenseitige Interesse – war der gefragte    beachtliche Zahl feinsinniger Lieder, die
 Komponist doch mit dem Erteilen von Unterricht     seine Sensibilität für das Lyrische schärften.                               Audiomax 703 1608-2
 äußerst sparsam. Als besondere Auszeichnung        Das gefiel auch den zeitgenössischen Re-
 mag gelten, dass lediglich noch Kahn anwesend      zensenten, die in blumenreichen Meta-                                    Antonín Dvorˇák  
 war, als Brahms Clara Schumann sein spätes         phern gerade die gesanglichen Qualitäten                                 (1841- 1904)
 Klarinettentrio op. 114 vorstellte. Das Max Brod   des Trios hervorhoben. Die Beschränkung                                  Klaviertrio op. 65
 Trio hat sich des vergessenen Talents jetzt ange-  auf drei Sätze führt zu einer Konzentrat­ion                             Dumky op. 90
 nommen und die beiden Klaviertrios op. 19 und      des Ausdrucks, die Brahms erst in den
 op. 33 eingespielt.                                letzten Werken erreichen sollte.                                             Audiomax 703 1682-2

                                                        Als Kahn im Jahre 1900 sein zweites                                  Ludwig van Beethoven
                                                    Klaviertrio op. 33 komponierte, war er im kul-                           (1770-1827)
                                                    turellen Leben Berlins bestens etabliert. Er ver-                        Trios op. 1,2 und op. 97
                                                    kehrte mit Christian Morgenstern und Gerhart
                                                    Hauptmann, Joseph Joachim war sein Kammer-                                   Audiomax 903 1764-6
                                                    musikpartner, und als Lehrer unterrichtete er am                             (Hybrid-SACD)
                                                    Königlichen Konservatorium, wo später Wilhelm
                                                    Kempff und Artur Rubinstein zu seinen Schülern     ein Trauermarsch, der durch einen hoffnungs-
                                                    gehörten. In der Mitte der drei Sätze findet sich  vollen Einschub aufgehellt wird; ein quirliges
                                                                                                       Finale findet dann zu einer lebensbejahenden
                           Aktuelle Konzerte:                                                          Stimmung zurück.

                           21. 04. 2016 	 Berlin, Pianosalon Christophori                                  Das Max Brod Trio, das sich interkultureller
                           27. 04. 2016 	 Berlin, Villa Elisabeth                                      Kommunikation besonders zwischen deutscher,
                           15. 06. 2016 	 Berlin, Musiksalon Friedenau                                 tschechischer und jüdischer Tradition verschrie-
                           15. 06. 2016 	 Berlin, Villa Elisabeth                                      ben hat, setzt mit dieser Neueinspielung sein
                                                                                                       er­folgreiches Aufnahmeprojekt bei Audiomax fort.
                           www.maxbrodtrio.eu                                                          Man kann den jungen Musikern zu dieser gelun-
                                                                                                       genen Programmauswahl nur gratulieren. Und die
                                                                                                       Verwendung eines Steinway-Konzertflügels von
                                                                                                       1901, der mit einer Vielzahl von Klangfarben und
                                                                                                       einer prallen Dynamik punkten kann, verhilft
                                                                                                       dieser auch als Super-Audio-CD abhörbaren
                                                                                                       Aufnahme zu besonderem audiophilen Glanz.
                                                                                                        Lisa Eranos

                                                    6 Ausgabe 2016/1
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11