Page 5 - CLASS aktuell 01 - 2018
P. 5

CLASS: aktuell







          Aktuelle Konzerte:
          26. 08. 2018
          Festival Vaduz Classic
          29. 09. 2018
          Carmen Würth Forum, Künzelsau
          04. – 06. 10. 2018
          6. Festival MusicConnects,
          bad Ragaz
          10. – 12. 10. 2018
          esperanza Festival, elbphilharmonie
          (kleiner saal), Hamburg
          20. 10. 2018
          Festival „Junge Künstler – stars
            von Morgen“, Illertissen
          21. 10. 2018
          bad Cannstatt
          www.ensemble-esperanza.li



        für weltweit erfolgreiche und mit zahlreichen   Bratschisten Thomas Riebl, Arie Vardi und Philippe   Tschaikowski-Wettbewerb“ in St. Petersburg /
        Preisen ausgezeichnete junge Musikerinnen und   Bernold, Flöte, sowie Radovan Vlatkovi´c, Horn.   Moskau. Sie lassen sich auch in bedeutenden
        Musiker entwickelt hat. Um ein solches Stipen-  Der Unterricht ist aber nicht nur musikalisch   Zusammenhängen hören wie bei Anne-Sophie   Fotos: © Nikolaj Lund
        dium bewerben sich alljährlich Kandidaten im   intensiv, er ist auch ganzheitlich, d. h. er beinhal-  Mutters Ensemble Mutter’s Virtuosi, beim Menuhin
        Alter von 10 bis 28 Jahren aus vielen Ländern   tet auch Themen wie Wirtschaft und Musikbusi-  Festival in Gstaad oder als Mitglied des weltbe-
        Europas und Asiens – Pianisten, Cellisten, Geiger,   ness, Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit,   rühmten Streichquartetts Quatuor Ebene. Somit ist
        Bratschisten, Hornisten und Flötisten; die Ent-  Ernährung und Fitness. Gezieltes Auftrittstraining   die Internationale Musikakademie in Liechtenstein
        scheidung, wer letztlich teilnehmen darf, treffen   hilft Stresssituationen abzubauen, mit Lampen-  eine Hochburg der musikalischen Nachwuchs-
        die Dozenten – Qualität, nicht Quantität ist dabei   fieber umzugehen und Konzentration zu entwi-  förderung und sorgt kontinuierlich für eine
        immer oberstes Gebot. Und so werden dann auch   ckeln. Maßnahmen zur Vorbeugung und Linde-  Bereicherung des internationalen Musik lebens.
        von ca. 1.000 Bewerbern im Jahr nur rund 100   rung typischer Berufskrankheiten werden in   Dafür bürgen besonders auch die Mitglieder des
        angenommen. Diese studieren dann in mehreren   eigenen Seminaren von kompetenten Dozenten   Ensembles Esperanza, die ja sämtlich aus den
        jeweils eine Woche dauernden Intensivkursen bei   vermittelt. Wichtig ist, dass die Studentinnen und   Meisterkursen der Internationalen Musikakade-
        erfahrenen und renommierten Professoren wie   Studenten in Liechtenstein über mehrere Jahre   mie in Liechtenstein hervorgegangen sind.
        den Pianisten Dmitri Bashkirov und Pavel Gililov,   hinweg begleitet werden und hinreichend Gele-  Mit seinen beiden CDs begibt sich Esperanza
        Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt,   genheit bekommen, in Konzerten vors Publikum   auf eine Europareise durch die Musik für Streich-
        Violoncello, den Geigern Ana Chumachenco,   zu treten. Dražen Domjani´c, Geschäftsführer der   orchester vom Ende des 19. bis in die ersten
        Leonid Sorokow  und  Coosje Wijzenbeek,  dem   Internationalen Musikakademie in Liechtenstein:   Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Sämtliche Kom-
                                            „Wir legen höchsten Wert auf Musikalität, nicht   ponisten haben sich mit der im Barock entstande-
                                            auf Virtuosität. Wir bilden keine Sportler aus und   nen Form der Suite auseinandergesetzt, ein jeder
                                            zeigen auch denen, die sich solistisch betätigen   auf  seine  ganz persönliche  Weise.  So  ist  mit
                                            wollen, wie wichtig das gemeinsame Musizieren   „Nordic Suites“ und „Southern Tunes“ ein musi-
                                            ist. Daher liegt auch ein Schwerpunkt auf der   kalisches Kaleidoskop unseres Kontinents entstan-
                                            Kammermusik.“ Um angehenden Berufsmusikern   den: die allseits beliebte Suite „Aus Holbergs
                                            Einblicke in den Orchesteralltag zu gewähren,   Zeit“ des Norwegers Edvard Grieg erklingt ebenso
                                            wurde 2012 außerdem gemeinsam mit dem   wie Musik von Carl Nielsen aus Dänemark und des
                                            Sinfonieorchester Liechtenstein eine Orchester-  Engländers Frank Bridge. Auf der zweiten CD wird
                                            akademie ins Leben gerufen.        die südliche Hälfte des Kontinents erforscht: Von
                                              Viele Stipendiatinnen und Stipendiaten der   Katalonien geht die Reise mit der Suite „Vistas al
                                            Internationalen Musikakademie in Liechtenstein   Mar“ von Eduard Toldrà über Italien mit Ottorino
                                            haben Preise bei internationalen Wettbewerben   Respighis „Suite für Streicher“, um ganz im Osten
        Nordic Suites – Werke von Edvard Grieg,   gewonnen, beispielsweise beim „Internationalen   unseres Kontinents in Armenien zu enden, woher
        Frank Bridge, Carl Nielsen und Gustav Holst  Jean-Sibelius-Violinwettbewerb“ in Helsinki, bei   der orthodoxe Priester Komitas stammte, dessen
        Ensemble Esperanza                  der „International Telekom Beethoven Compe-  farbenprächtige Tänze nahezu orientalisches Flair
        ARS Produktion  ARS 38 227  (Hybrid-sACD)  tition“ in  Bonn oder beim  „Internationalen   verbreiten.     Detmar Huchting

                                                    AusgAbe 2018/1   5
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10